Ich bin 1966 geboren und in Arlesheim vor den Toren Basels aufgewachsen. Die Affinität zur Kunst wurde mir gewissermassen in die Wiege gelegt, war mein Vater doch seit jeher ein passionierter Kunstsammler. Nach dem Progymnasium und der Kantonalen Handelsschule arbeitete ich  in einem amerikanischen Pharmaunternehmen. Später zog es mich in die „weite Welt“, genauer gesagt trat ich in den Flugdienst der Swissair ein. Mein Leben war fortan abwechslungsreich, bunt und spannend. Gerne besuchte ich überall Kunstmuseen und Galerien. Es war eine überaus inspirierende Zeit. Da ich als Maître de Cabine für Langstreckenflüge öfters mal mit den Zeitverschiebungen zu kämpfen hatte, begann ich – wenn ich wach war, während alles schlief – zu malen. Ich empfand diese Tätigkeit als sehr entspannend und freute mich über die dekorativen Resultate. Bald schon nahm ich an Kunstwettbewerben und Gruppenausstellungen teil. Auch wenn ich nicht immer gleichermassen aktiv war, blieb das Malen auch nach Austritt aus der Swissair/Swiss wichtig für mich.  Einige Jahre nach der Geburt meiner Tochter hatte ich das Glück, in unserem Dorf geeignete Räumlichkeiten zu finden und konnte mir den Traum eines eigenen Ateliers erfüllen. Ich experimentiere gerne mit verschiedensten Materialien und bin offen für Neues. Meine Bilder entstehen meist in einem längeren Prozess und sind mehrschichtig. Vieles male ich ohne Pinsel, mit den blossen Fingern. Ich brauche dazu Acryl –und Ölfarben, sowie hochwertige Pigmente, Kreide, Blattgold und Metall. Wenn ich ein Bild beginne, habe ich keine Ahnung, wie es zum Schluss aussehen soll. Mein einziger Anspruch dabei ist, dass etwas Fröhliches, Lockeres, Buntes, Poppiges entsteht, das Farbe auf die Wände zaubert und Lebensfreude bringt.

© 2016 Claudine Hotz

Usterstrasse 13 - 8614 Bertschikon

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean